Herzlich willkommen ...

auf unserer neuen Webseite.

Beachten Sie bitte, dass wir nicht alle Dienstleistungen an beiden Standorten anbieten.


Müliapotheke

Mühlestrasse 1
5702 Niederlenz

  062 891 72 27
  062 891 72 27
  info@mueliapotheke.ch

 Öffnungszeiten:
Mo - Fr 08:00 - 12:00 Uhr, 13:30 - 18:30 Uhr
Sa 08:00 - 16:00 Uhr


Hetexapotheke

Lenzburgerstrasse 2
5702 Niederlenz

  062 891 13 38
  062 891 13 39
  info@hetexapotheke.ch

 Öffnungszeiten:
Mo - Fr 08:00 - 20:00 Uhr
Sa 08:00 - 18:00 Uhr

Aktuell

KÜSSEN IST GESUND!

 

💋 1. KÜSSEN IST GUT FÜR DIE LINIE

Ein einminütiger Kuss verbrennt drei Kalorien. Das ist nicht viel, aber wenn man sich viele Male am Tag küsst, ist es immerhin etwas!

💋 2. KÜSSEN TRAINIERT DIE GESICHTSMUSKULATUR

Während eines Kusses trainieren Sie zwölf Muskeln Ihrer Lippen und zehn Muskeln Ihrer Zunge.

💋 3. KÜSSEN BAUT STRESS AB

Beim Küssen werden Endorphin und Serotonin ausgeschüttet – zwei Stoffe, die das Wohlbefinden und die Entspannung fördern.

💋 4. KÜSSEN LINDERT SCHMERZEN

Küssen fördert die Erweiterung der Blutgefässe, was verschiedene Arten von Schmerzen wie Kopfschmerzen und Regelschmerzen lindert.

💋 5. KÜSSEN STÄRKT DAS IMMUNSYSTEM

Beim Küssen tauscht man die eigenen Keime aus! Das zwingt den Körper, Antikörper zur Abwehr zu produzieren, und stärkt so das Immunsystem.

💋 6. KÜSSEN REDUZIERT DEN ZAHNBELAG

Küssen führt zu einer erhöhten Speichelproduktion. Speichel ist wichtig, da er die Vermehrung von Bakterien einschränkt. 

💋 7. KÜSSEN HILFT, DEN BLUTDRUCK ZU SENKEN

Beim Küssen produziert der Körper Oxytocin, ein Hormon, das die Senkung des Blutdrucks sowie die Verlangsamung der Herzfrequenz fördert.

Foto: Canva 

Text: santé magazine

 

 

Fit durch den Winter

Sobald im Herbst wieder nasskaltes Wetter einsetzt, leiden viele Menschen unter einer Erkältung oder legen sich sogar mit einer Grippe für einige Tage ins Bett. Erkältungen gehören zu den häufigsten Erkrankungen überhaupt.

Nein zu DARMKREBS!

Haben Sie gewusst, dass wir in der Apotheke ein niederschwelliges Angebot zur Darmkrebsvorsorge anbieten?

Denn der Darmkrebs kommt schleichend und befindet sich in der Regel bereits in einem fortgeschrittenen Stadium, wenn sich die ersten Symptome zeigen. Eine frühzeitige Entdeckung und die damit verbundene zeitnahe Behandlung verbessern die Heilungschancen. Zur Zielgruppe für die Darmkrebsvorsorge in der Apotheke zählen 50 bis 70-jährige Personen ohne Risikofaktoren oder Symptome. Die genauen Ein- und Ausschlusskriterien werden in einem Beratungsgespräch in der Apotheke abgeklärt. Je nach Ergebnis empfiehlt die Apotheke eine Stuhlprobe untersuchen zu lassen. Über den genauen Ablauf der Probenentnahme wird der Kunde/die Kundin vor Ort informiert. Die Probe wird zu Hause entnommen und dem Labor zur Untersuchung eingeschickt. Das Labor prüft, ob und in welcher Menge nicht-sichtbares Blut im Stuhl vorhanden ist. Das Ergebnis und das weitere Vorgehen werden im Anschluss in der Apotheke besprochen. 

Interessiert? Sie dürfen sich gerne bei uns melden!